Haben Sie Mal 5 Minuten ? …

Wir leider oftmals nicht.

Gerade jetzt in der heißen Sommerzeit kann es vermehrt zu Bränden kommen. Eine weggeworfene Zigarette, nicht abgekühlte Grillkohle oder eine zerbrochene Flasche können schon einen Brand auslösen. Wiesen, Wälder und Hecken sind trocken und besonders anfällig für solche Unachtsamkeiten.
Da im Falle eines Brandes jede Minute – eher jede Sekunde – zählt, bitten wir Sie um 5 Minuten Ihrer Zeit…
Viele Hydrantendeckel in der Straße sind stark verschmutzt. Kleine Steine, Sand, Asphaltreste oder auch Müll sitzen in der Klaue fest und müssen im Brandfall erst beseitig werden um den Hydranten öffnen zu können. Zu Ihrer Sicherheit – nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit…
Mit einem dünnen, spitzen Gegenstand (z.B. Nagel) lässt sich die Klaue wunderbar freikratzen – kurz durchgepustet – fertig… Und der Hydrant lässt sich wieder schnell öffnen.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit

Haben Sie Mal 5 Minuten ? …Wir leider oftmals nicht. Gerade jetzt in der heißen Sommerzeit kann es vermehrt zu…

Gepostet von Löschzug Uckerath am Mittwoch, 26. Juni 2019

Eine Ära geht zu Ende

363096 Stunden, so lange war der Kamerad Roger Hinz aktives Mitglied des Löschzug Uckerath.

Am 04.06.2019 war die Spindräumung angesagt, denn Roger ließ sich nach 15129 Tagen aktiven Feuerwehrdienst durch den Wehrleiter Markus Henkel in die Ehrenabteilung versetzten. Nach der Spindräumung in der Fahrzeughalle wurde im Mannschaftraum bei kühlen Getränken und leckerem Essen über Erinnerung aus alte Zeiten erzählt.

Neben seiner aktiven Zeit von 497 Monaten und 3 Tagen war Roger langjähriger Gerätewart des Löschzuges und brachte viele Stunden Freizeit für dies Arbeit auf. Ausserdem war er Leiter des ehemaligen Löschzug „Wasser“, dem die Freigestellten während der Wehrpflicht angehörten.

Nach der Gründung der Jungendfeuerwehr in Uckerath war Roger auch stellvertretender Leiter der Jugendfeuerwehr. In den letzten Jahren brachte er sich aktiv in den Führungsdienst (B-Dienst) der Feuerwehr Hennef ein. Auch der Führung des Löschzug Uckerath stand er immer mit Rat und Tat zur Seite.

Nach über 41 Jahren aktiven Dienst möchten wir Roger für seine Arbeit ganz recht herzlich Danken und wünschen Ihm eine schöne Zeit in der Ehrenabteilung.

The same procedure as every year – Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hennef

Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen im Löschzug Uckerath

Auch in diesem Jahr, am 5. April 2019, fand die Jahreshauptversammlung wieder in der Aula der Gesamtschule Meiersheide statt.

Nach den Grußworten des Leiters der Feuerwehr, des Kreisbrandmeisters und der Verwaltung wurde sehnsuchtsvoll auf den Programmteil der Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen gewartet.

Dieses Jahr konnten wieder viele Kameraden befördert und/oder geehrt werden.

Ernennung zum Feuerwehrmannanwärter:

v.l.n.r FMA D.Pöppinghaus, FMA S.Malzkorn, FMA P.Kraus

Patrick Kraus

Sven Malzkorn

Dominik Pöppinghaus

Beförderung zum Feuerwehrmann:

3.v.l. FM Patrick Kraus, FM Lukas Breitenbrücher, FM Frank Leu

Lukas Breitenbrücher

Patrick Kraus

Frank Leu

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann:

4.v.l. OFM Marc Potschien

Marc Potschien

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann:

Mitte HFM Georg Schneider

Georg Schneider

Beförderung zum Brandmeister:

1. v.r. BM Benedikt Paech BM Florian Hinz nicht auf dem Bild

Florian Hinz

Benedikt Paech

Beförderung zum Hauptbrandmeister:

Marcus Wetzel

Nach den Beförderungen kam der Part der Ehrungen. Diesen übernimmt traditionell der Bürgermeister und Wehrführer.

Es erhielten für 25 Jahre das Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber:

UBM Andreas Becker

UBM Joachim Decker

HFM Andras Hagen

HFM Markus Hagen

HFM Patrick Schiefer

UBM Stephan Weber

HFM Holger Wissmann

Es erhielten für 35 Jahre das Feuerwehr Ehrenkreuz in Gold:

HFM Herbert Strack

UBM Markus Maier

Vom Verband der Feuerwehren NRW wurden ausgezeichnet

für 40 Jahre

BOI Roger Hinz

UBM Jürgen Schneider

für 70 Jahre

OFM Franz Olbertz

Die Ehrennadel des Rhein-Sieg-Kreises

in Silber:

HFM Stefan DiCarlo

UBM Frank Milbers

UBM Andreas Weidenfeld

in Gold:

HFM Josef Pesch

HBM Marcus Wetzel

Der Löschzug Uckerath gratuliert allen ernannten, beförderten und geehrten Kameraden

Karneval 2019

Es ist Tradition, dass die Feuerwehr in Uckerath mit einem eigenen Wagen am Karnevalsumzug teilnimmt. Dieses Jahr war es bereits der 28. Wagen.

Da der Kinderprinz Nils I. und Adjutant Fritz aus der Jugendfeuerwehr kommen, wurde vom Kinderprinzenpaar in deren Statuten auch ein Paragraph der Feuerwehr gewidmet. So hieß es unter §2, dass die Feuerwehr „mit dem größten dampfenden Karnevalswagen“ teilzunehmen hat.

Schnell war klar, dass dies nach einer Dampflok schreit. Also ging es ran an die Arbeit. Ende Januar wurde der Tieflader mit dem Wagenbauteilen aus dem Lager geholt und der Bau startete.

Pünktlich zum Sonntagszug in Eulenberg konnte der Prunkwagen fertig gestellt werden. Hier konnten wir eine große schwarze Dampflok präsentieren, die tatsächlich aus dem großen Schlot ordentliche „Rauch“ ausstieß. Auch die Räder der Lok konnten mittels Motor mechanische bewegt werden.

Kurz vor Abfahrt nach Eulenberg hörte es auf zu regnen und wir konnten an einem schönen und trockenen Zug teilnehmen.

Am Rosenmontag kam 20 Minuten vor Zugbeginn ein Starkregen runter. Selbstverständliche boten wir den Jecken im Gerätehaus, welches direkt am Aufstellort des Zuges liegt, einen trockenen Unterstand an. Mit 10 Minuten Verspätung konnte dann auch der Rosenmontagszug in Uckerath trocken bestritten werden.

Bei der anschließenden Wagenprämierung konnten wir mit unserem Wagen den 2. Platz belegen.